Montag, 7. Dezember 2015

Ein Liter Sonnenlicht – mit Sonnenglas - und mit GEWINNSPIEL !!!!!!!


Heute berichte ich Euch über Licht im Sonnenglas, wovon ich eines an Euch verlosen darf.

Licht im Einmachglas? Glaubt Ihr nicht? Doch ich werde Euch kurz erzählen, wie das geht.

Das Prinzip dieser Solarlampe ist simpel und geradezu genial: das Sonnenglas speichert während des Tages Energie, die es dann nachts in Form von Licht wieder abgibt.

Das Sonnenglas am Tage
Das Sonnenglas ist mit LED-Leuchten ausgestattet, die über Solarzellen im Deckel aufgeladen werden.  Man stellt es Tagsüber in die Sonne. So werden die LED-Akkus aufgeladen, welche für viele Stunden Licht spenden. Ein wirklich sehr helles – aber sehr weiches Licht. Sobald die LED-Akkus aufgeladen sind, nimmt man den Bügel des Glases, klappt diesen um und das kleine Magnet, welches sich am Bügel befindet, berührt das Solarfeld und das Licht geht an.

Das Sonnenglas am Abend
Man kann das Sonnenglas für viele Aktivitäten verwende, sei es bei einer Party, als Gartenlampe, beim Camping oder auch sonstigen Outdoor-Aktivitäten. Wer mag, kann es aber auch in der Wohnung aufstellen. So habe ich es gemacht. Aber seht Euch selbst die Fotos an, wie ich es dekoriert habe. Das kann jeder nach Lust und Laune tun, sei es einfach mit Blumen, Muscheln, Blättern oder sonstigen Dingen.

Vor allem muss hier erwähnt werden, dass es sich bei dem Sonnenglas um ein echtes Fair-Trade Produkt handelt und zwar aus Südafrika. Dort wurde es für Menschen in Gebieten ohne Strom als entwickelt. Weiterhin wurden dadurch über 55 Vollzeit-Arbeitsplätze für zuvor arbeitslose Männer und Frauen aus Alexandra und Soweto geschaffen (Orte von Johannesburg), welche das Sonnenglas zum Großteil in Handarbeit herstellen und somit  höchste Qualität und lange Lebensdauer garantiert ist. Hierzu werden 70 % lokale Materialien verwendet. 

Hier ein paar kurze Infos direkt von und über Sonnenglas

"Die Idee zum Sonnenglas (Consol SolarJar™) ist von Anfang an mit den Menschen verbunden, die es herstellen. Für uns ist es daher selbstverständlich, dass das Sonnenglas konsequent sozial nachhaltig produziert wird. Schließlich soll es nicht nur das Sonnenlicht einfangen und wiedergeben, sondern auch denen etwas bringen, die dafür arbeiten.

Seit 2011 wird das Sonnenglas von der Firma Suntoy in Südafrikas größter Stadt Johannesburg von Hand hergestellt und hat dort in der Produktion bereits über 60 Arbeitsplätze geschaffen. Das Glas liefert Consol, eine große Glasfirma aus Johannesburg. Bei Suntoy werden die zuvor unqualifizierten Arbeiter aus den Townships in Fragen zur Photovoltaik ausgebildet und erhalten so eine berufliche Qualifikation. Uns liegen unsere Mitarbeiter am Herzen; sie machen das wunderschöne Sonnenglas erst möglich. Suntoy richtet sich an den Prinzipien von Black Economic Empowerment (BEE) und Corporate Social Responsibility (CSR) aus, das heißt für uns ein verantwortliches unternehmerisches Handeln und eine nachhaltige Entwicklung der Firma. Bewusst haben wir uns im Team für den Wertekatalog des Common Shared Value und damit eine faire Unternehmenskultur entschieden. Deswegen werden die Frauen und Männer über Tarif bezahlt, bekommen eine Versicherung und den Anspruch auf eine Pension.

Und das ist nicht alles.

Die faire Bezahlung allein ist nicht alles. Uns ist es ein Anliegen, nachhaltig etwas Gutes zu tun. So hat der europäische Vertrieb für das Sonnenglas/Consol SolarJar™ einen Fonds eingerichtet, der aktuell eine Stunde pro Tag während der Arbeitszeit die weitergehende Ausbildung der Mitarbeitenden in Mathematik und englischer Sprache finanziert und sie auf einen Schulabschluss vorbereitet. Wir sind überzeugt, dass Bildung jeden weiterbringt. So kann das Sonnenglas auch für die Menschen aus den Townships in eine bessere Zukunft leuchten. Darüber hinaus gibt esmittlerweile sieben Babys von Sonnenglas-Mitarbeiterinnen, deren Ausbildung langfristig ebenfalls von dem Fonds unterstützt werden soll.

Die Mitarbeiter haben Spaß an ihrer Arbeit, die Stimmung in der Manufaktur ist wie in einer Großfamilie. Davon kann sich jeder selbst überzeugen, denn das Sonnenglas ist eine „gläserne Produktion“ und Suntoy hat für Besucher offene Türen. Das Team ist sehr stolz, die beste Solarlampe der Welt herzustellen!

Wie es dazu kam

In informellen Siedlungen Südafrikas ohne zuverlässige Stromversorgung werden hauptsächlich Petroleumlampen und Kerzen verwendet, die immer wieder schlimme Brände verursachen. Im Jahr 2010 erhielt der südafrikanische Elektroingenieur und Photovoltaiker Harald Schulz von Suntoy vom Glashersteller Consol aus Johannesburg den Auftrag, aus dem bewährten und landesweit bekannten Einmachglas eine Solarlampe zu entwickeln. Ziel war, eine Leselampe für diese Gegenden und eine sichere Lichtquelle ohne Brandgefahr herzustellen. Fünf Jahre später sind bereits über 750.000 solcher Solarlampen produziert worden. In Südafrika ist das Sonnenglas (Consol SolarJar™) ein Kultobjekt und auch in Europa ist es auf dem besten Weg dorthin.
Quelle: www.Sonnenglas.net

Eine tolle Idee und ich bin begeistert. Nicht nur, weil mir das Sonnenglas gefällt, sondern darüber, weil es aus Südafrika kommt. Ich liebe dieses Land, die Menschen dort und war deswegen schon 4 x dort.

Das Sonnenglas ist eine tolle Erfindung. Man schont die Umwelt damit und es wurden Arbeitsplätze geschaffen. Das Licht ist weich und super angenehm. Ich kann Euch Sonnenglas nur empfehlen. Sonnenglas ist auch bei Facebook vertreten.

Schaut Euch doch gerne mal auf der Seite von Sonnenglas um, Dort sind auch tolle Gestaltungsmöglichkeiten angezeigt, wie man das Glas dekorieren kann. Auch bei Facebook ist Sonnenglas vertreten. Ich werde mir auf alle Fälle noch zwei bestellen für den Garten. Weil ich finde, das es eine tolle Lichtquelle ist, mal was ganz anderes als die üblichen Solarlampen.

Vielen Dank an Sonnenglas für diesen wirklich wunderschönen Test. Und nun freue ich mich auf Eure Kommentare hierzu und wünsche Euch viel Spaß bei meinem Gewinnspiel.

Es gelten die auf meinem Blog stehenden Teilnahmebedingungen


Das Testprodukt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt meine persönliche Meinung wider.

Kommentare:

  1. Das ist eine aussergewöhnliche und originelle Sache und *erhellt* mein Herz :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Petra, nicht nur Deins, sonder auch meins. Ist wirklich eine tolle Sache und was Gutes für die Menschen in Südafrika.

      LG Inge

      Löschen
  2. Was für eine tolle Idee.

    LG

    freiwelt(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Vaurien,

    auch ich finde das einfach toll, alleine dadurch, was für die Menschen damit getan wird.

    LG Inge

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja toll, sieht wunderschön aus... Sicher würden sich meine Enkelkinder über so ein Licht auch sehr freuen
    LG und schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  5. Wo sind die ganzen Teilnehmer? Das Teil ist doch total toll!
    Ich teile es gerne nochmal für dich auf FB bei meiner Seite Daydipper!
    LG Susanna

    AntwortenLöschen
  6. Guten Abend,

    das ist ja mal eine tolle Erfindung :) Über dieses süße Licht würde ich mich sehr freuen. Das ist wirklich etwas ganz Besonderes!

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Melanie, ja das ist wirklich wunderschön. Das Gewinnspiel ist leider schon vorbei und die Gewinnerin wurde schon gezogen. LG Inge und eine schöne Vorweihnachtszeit.

      Löschen