Donnerstag, 12. November 2015

Der Goodie-Karton leert sich mit dem neuen Wasserkissen von Mediflow #FrBT 15 #18



Mein Goodie-Karton beinhaltete auch ein 40 x 80 cm großes Wasserkissen von Mediflow. Auch für mich ein ganz neues Produkt, welches ich bis jetzt noch nicht kannte.

Seit der Gründung 1994 hat sich die Mediflow® Inc. durch die Entwicklung des Wasserkopfkissens einen überaus guten Ruf in der Gesundheitsbranche erarbeitet. Bei diesem innovativen Produkt handelt es sich um ein mit Wasser gefülltes Kissen, das Nackenschmerzen merklich reduziert und die Schlafqualität erhöht – Sie schlafen besser und gesünder. Wenn Sie bereits verschiedene Kissenfüllungen ausprobiert haben und keine Verbesserung der Schlafqualität feststellen konnten, ist es an der Zeit, unser Wasserkissen auszuprobieren.“

Wie schon oben erwähnt, soll das Wasserkissen gerade bei Menschen, die unter Nackenschmerzen leiden, diese Schmerzen reduzieren und die Schlafqualität erhöhen. Man soll also besser schlafen und gesünder. Dann wird es für mich also Zeit, dieses Wasserkissen auszuprobieren, da ich nämlich selbst erhebliche Probleme gerade auch im Nackenbereich bzw. der HWS habe. Aber auch für Menschen mit Atemproblemen ist die Verwendung eines „normalen“ Kopfkissens nicht ratsam. Wenn man ein Kopfkissen sucht, das sich seinen persönlichen Bedürfnissen anpasst, soll man mit dem Wasserkissen die optimale Lösung gefunden haben.

Nun aber zum Wasserkissen:

Das Wasserkissen von Mediflow® ist mit einem weichen, hypoallergenen Faserflaum gefüllt, der auf einem schnell und bequem zu füllenden Wasserbeutel liegt. Zum Befüllen des Mediflow® Wasserkopfkisssens reicht die Verwendung von Leitungswasser. Ein Zusatzmittel ist auch nicht erforderlich. Den optimalen Härtegrad muss man dann natürlich selbst herausfinden. Ist das Kissen zu hart, so lässt man wieder etwas Wasser ab.


Das Wasserkissen passt sich dem Kopf und Nacken an. Das Einfüllen des Wassers ist auch sehr einfach, da der Verschluss sich leicht öffnen und verschließen lässt. Ich habe das Kissen mit einer Flasche befüllt. So war es für mich am einfachsten.

Der Wasserbehälter besteht aus einem speziellen Material und es dringt kein Wasser nach außen. Eingefüllt wird ganz normales Leitungswasser, man soll mit wenig Wasser beginnen und dies dann je nach Bedarf auffüllen. Der Verschluss lässt sich einfach öffnen und sicher wieder verschließen.

Die Öffnung ist groß genug, um problemlos Wasser einfließen zu lassen.

 
Also ich habe jetzt 10 Nächte mit diesem Wasserkissen verbracht und ich muss sagen, es tut mir gut. Ich habe auch etwas Wasser herausgelassen, da es mir in der ersten Nacht doch zu hart war. Aber die zweite Nacht konnte ich dann problemlos durchschlafen. Und dies ist bis jetzt so geblieben. 


Probiert es aber einfach selbst aus und bildet Euch ein Urteil. Das Wasserkissen von Mediflow® wird mittlerweile millionenfach verwendet.



Die Testprodukte wurden mir kostenlos im Rahmen des Franken Bloggertreffens #FrBT15 in Wertheim-Bronnbach am 17.10.2015 zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt meine persönliche Meinung wider.
Herstellerlink/Werbung 


Kommentare:

  1. Hi, auf dem ersten Bild sieht es aus, als wäre das Kissen nass, also ausgelaufen... Beim zweiten Hinschauen sieht man aber, das es doch nur ein Schatten ist ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,

      ja Du hast recht, das sehe ich jetzt auch. Habe ich gar nicht gesehen.

      Lieben Dank für den Hinweis. Der Schatten bin ich selbst.

      LG Inge

      Löschen
  2. Erst habe ich es getestet, dann mein Mann und alsletztes wollten noch unsere Kinder das Mediflow Wasserkissen testen und tatsächlich, sie fanden es richtig gut. Ist halt alles Geschmackssache. Das Kissen ist sehr hochwertig und die Befüllung ist nicht wirklich schwierig. Leider wird das Mediflow Wasserkissen nach einiger Zeit recht kalt, auch wenn es nicht wirklich unangenehm ist. Die Schlaferholung ist jedoch von Fall zu Fall unterschiedlich. Unser Fall war es leider nicht, hingegen ist unser Sohn recht begeistert. Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina Maria,

      ich muss sagen, mein Fall ist es auch nicht. Meine Mum hat es bekommen und die schläft seitdem wie ein Engel, sagt sie. So unterschiedlich sind halt die Meinungen.

      LG Inge

      Löschen